Das Jahr 2013, eine Zeit der Versuche und der ungeahnten Möglichkeiten Karpfen zu überlisten. Ob das Zig Rig oder das Chod Rig sowie die Köderpräsentation auf der Wasseroberfläche, all diese Möglichkeiten haben bei mir neue Impulse freigesetzt und die Motivationskurve weiter nach oben geschraubt. Die Erfolge haben sich nach intensiver Vorbereitung und genauer Recherchen recht schnell eingestellt. Auch die Pirsch auf Sicht und getarnt mit Wiesengräser (wie ein sehr guter Freund zu sagen pflegt) habe ich extreme fangerfolge zu verdanken. Aber nicht nur die Kapitalen Gelben sondern den Fisch zu beobachten wie er den Köder nimmt ist einfach der Wahnsinn und kann mit keinen Fullrun der Welt verglichen werden.  Der Herbst kommt  und meine Taktik ändert sich wieder > Back to the roods! Ich hoffen dass mir der goldene Herbst noch das eine oder andere dicke Schweinderl bringt.

Hier ein paar Fänge, gelandet mit Chod Rig und Co.